Rinderbraten

Rinderbraten

Rinderbraten
Beitrag bewerten

2013-11-30 10.42.19

Am Besten beim Fleischer kaufen und sich beraten lassen. Dieses Gericht ist super einfach, sieht aber nach viel Arbeit aus. 😉 Das Fleisch in Butterschmalz von alles Seiten scharf anbraten. Die Röstaromen sind wichtig für den Geschmack und gibt eine schöne braune Farbe für die Soße. Dann Lauch, Möhren, Zwiebel, Sellerie, Tomaten, Knoblauch in Stücke schneiden und mit anrösten. Kräuter wie Rosmarin und Salbei hau ich hier auch gleich mit rein. Jetzt duftet es schon super lecker. Mit Rotwein ablöschen und noch einen Moment einköcheln lassen. Dann mit Brühe aufgießen. Ich habe einen Bräter mit Glasdeckel. Deckel drauf und die Temperatur runter drehen und das Ganze mindestens 4-5 Stunden leise vor sich hin kochen lassen.  Man kann sich quasi wieder schlafen legen. Durch den Deckel bei meinem Bräter, tropft die aufsteigende Flüssigkeit wieder auf den Braten, da kann nix anbrennen. Zum Schluss die Bratensoße durch ein Sieb schütten. Ich drücke das weiche Gemüse mit durch, das gibt der Soße noch mehr Geschmack. Vielleicht noch mal Salzen und Pfeffern und eine Prise Zucker, dann Binden, entweder mit einem normalen Soßenbinder oder eben wieder mit Mehl. dazu eine kleine Tasse nehmen und ein paar Esslöffel Wasser rein und ein wenig Mehl (1 Teelöffel), schön verrühren. Es soll wie eine milchige Flüssigkeit aussehen. Mit einem Schneebesen wird dies dann in die kochende Soße gerührt. Bitte schnell und kräftig rühren sonst wird es klumpig. 😉